HerbstWanderWochenende mit Hunden:

Da, wo die Ahr entspringt - Blankenheim

Donnerstag, den 31.10. - Sonntag, den 3.11.2019

 

Hund wandern Blankenheim
Hund wandern Blankenheim
Hund wandern Blankenheim
Hund wandern Blankenheim
Hund wandern Blankenheim

Im Herzen der Kalkeifel liegt er, der malerische Ort Blankenheim.


Es ist ein wahres Vergnügen durch die kleinen Gassen des mittelalterlichen Ortskern zu schlendern. Wunderschöne Fachwerkhäuser reihen sich schier endlos aneinander .Kaum ein paar Schritte gegangen, da bietet sich schon wieder ein anderes idyllisches Bild aus "neuen" Fachwerkbauten und anderen historischen alten Gemäuern - Gassen und Plätzen - natürlich mit Cafés und gemütlichen Restaurants.

In Blankenheim gibt es zu Hauf Plätze und Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen!


Und, eines dieser Fachwerkhäuser ist um die Quelle der Ahr gebaut - natürlich so, dass von außen für jedermann der Blick auf die Quelle möglich ist.


Weit sichtbar und hoch über dem im bewaldeten Talkessel liegenden historischen Ortskern thront die imposante Burg Blankenheim.

Es gibt zwar auch Funde und Belege, dass zu noch früheren Zeiten an dieser Stelle schon ein römisches Kastell stand, aber diese Anlage entstand in ihren Ursprüngen als eine Ritterburg im Mittelalter.
Das Geschelcht der Herren von Blankenheim wurde später in den Grafenstand erhoben. Im Laufe ihrer nächsten Generationen verwandelten sie die Wehranlage repräsentativ in ein barockes Schloss mit barockem Garten und Orangerie.

Aber auch hier haben Krieg und andere Ereignisse die Grafen vertrieben. Die Burg stand lange leer und wurde zumindest mit minimalen Sicherungsmaßnahmen erhalten.

1936 ging das Schloss in den Besitz des Deutschen Jugendherbergswerkes über, die aus der Anlage eine der wohl imposantesten Jugendherberge Deutschlands machte - ein Eldorado für Kinder, die in die Welt des Mittelalters eintauchen und als Ritter und Burgfräulein dort magische Abenteuer erleben und im Rittersaal mit seinen 3,6 m hohen Decken speisen möchten :-)


Wanderwelt

Der Ort Blankenheim liegt eingebettet in eine wirklich wunderschönen Landschaft und Natur.
Rund
um den Ortskern gibt es viele schöne Wanderwege. Natürlich auch kleinere, "nur" um aus allen Blickwinkeln das historische Örtchen und die direkt umliegende Natur beäugen zu können - was wir uns sicher auch, vielleicht zu Beginn unseres HerbstWanderWochenendes gönnen sollten.

Dabei kann man dann auch einen Blick auf eine weitere kulturelle Stätte werfen, die römische Villa - zwar nicht mehr vorhanden, aber mit Mitteln moderner Architektur wurden die Ausmaße der Villa mit ihrer Säulenhalle wieder vorstellbar.

Auch die frühzeitlichen Versuche von Graf Dietrich, die Burg mit Fernwasser zu versorgen, sind heute noch erhalten. Um ein entsprechendes Gefälle zu erhalten, ließ er unter dem "Tiergarten"-Berg einen Tunnel graben.


und, und, und...


Aber auf jeden Fall müssen wir in den Tagen die wirklich einmaligen Highlights der Landschaft im Blankenheimer Umfeld erwandern

- das Naturdenkmal Dreimühlen Wasserfall

- das Lampertstal mit seinen Orchideenwiesen und verschwindenden Bächen

- und die Toskana der Eifel, welches das Lampertstal umgibt.


Die Higlights

Der Dreimühlen Wasserfall

Hund wandern Dreimühlenwasserfall

ist wohl der interessanteste Wasserfall der gesamten Eifel - kurios und einmalig - und man kommt aus dem Staunen nicht heraus, wenn man unten vor ihm steht und beeindruckt um ihn herum geht.

 

An vielen verschiedenen Stellen plätschert Wasser an dem mit komplett dichtem Moos bedeckten Felsen herab - in mehreren Strömen, kleinen Rinnsalen, Tropfen - alleine für sich oder auch so dicht nebeneinander, dass es wie ein Wasservorhang aussieht - ein kurioses und einfach faszinierendes Schauspiel der Natur!

 

Wenn auch, wie so oft, seine Entstehung auf einen Eingriff der menschlichen Hand zurückzuführen ist - einmalig!


So gegen 1912 fasste man 3 Quellflüsse beim Bau einer Bahnstrecke zu einem künstlichen Bach zusammen, dem Mühlenbach und leitete ihn unter der Bahnstrecke durch über eine "Geländestufe", von wo aus das Wasser in den Ahbach floss.


Das stark kalkhaltige Wasser verursachte dann das Phänomen, dass wir nun bestaunen können.

Durch die ständige Feuchtigkeit haben sich Moose komplett über den Felsen angesiedelt und - vereinfacht ausgedrückt - durch den Kalk im Wasser wird das Moos ständig überkrustet und bildet so fortlaufend neues, poröses Sintergestein - was einen jährlichen Zuwachs von etwa 10 cm (!) verursacht.

 

Derzeit fällt das kalkhaltige, kalte Wasser über eine Breite von etwa 12 m und ca. 4 bis 6 m tief in den Ahlbach.

 

1938 wurde der Dreimühlen Wasserfall zum Naturdenkmal erklärt.

Das Lampertstal

Hund wandern Lampertstal

ist ein liebliches, weites Wiesental zwischen bewaldeten Hügeln - und ist weit über seine Grenzen hinaus als botanisches Schatzkästchen bekannt.

 

Vom Frühjahr bis hinein in den späten Oktober wachsen und blühen hier zahlreiche schöne kleine Blümchen in erstaunlicher Farbenpracht und Fülle.

Als erstes kommen die dunkelblau-violetten Küchenschellen, gefolgt von dottergelben Schlüsselblumen, leuchtenden Scheiden-Kronwicken, Windröschen... und bis hin über den ganzen Sommer wirklich zahlreiche bis zu über 30 verschiedene Orchideenarten in allen Farben. Gegen Herbst erscheinen noch die Herbstzeitlosen und verschiedene Enzianarten.

Vermutlich ziemlich überflüssig zu erwähnen, dass nicht nur das jeweilige Blütenmeer ein Augenschmaus ist, nein hinzukommt, dass es natürlich auch ein Eldorado für unzählige und unterschiedliche Schmetterlinge ist!

Vermutlich aber auch ziemlich überflüssig zu sagen, dass davon an unserem HerbstWanderWochenende wohl nicht mehr viel erlebt werden kann.


Viel größer hingegen ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine zweite Besonderheit des Lampertstal "bestaunt" werden kann, sozusagen eine kleine Kapriole der Natur.


Das Lambertstal hat seinen Namen durch den Bach erhalten, der durch sein Tal fließt, dem Lampertsbach.

Beim Wandern durch das Lampertstal ist aber inmitten der Wiese oft kein Bach sondern "nur" ein trockener Graben zu entdecken. Dass das Bachbett ausgetrocknet ist, liegt allerdings nicht unbedingt an heißen und Regenlosen Tagen. Der Lampertsbach verfügt, wie auch einige andere Bäche in dieser Gegend, über eine Besonderheit - einer Bachschwinde.

Man könnte auch sagen, die Natur hat für den Bach einen Gully eingebaut, denn ähnlich wie bei einem Gully funktioniert es hier auch.


Dieser Teil der Eifel, auch oft mit Kalkeifel bezeichnet, besteht überwiegend aus Kalkgestein - und - Kalkgestein ist keine sehr feste Gesteinsart. Im Gegenteil er ist ziemlich brüchig und enthält so auch viele Risse, in die Wasser eindringen - oder gar in den Untergrund "verschwinden" kann. Über die Zeit hat das eindringende Wasser in den Kalkstein Rinnen und tiefe Furchen gefräst und sich gegebenenfalls unterirdisch zu einem  ganzen Labyrinth von Spalten, Gängen und Höhlen erweitert, was damit bei hereinlaufendem Wasser zu einem unterirdisches Flusssystem wird.


Und, wie bei einem Gully, nur wenn der Wasserstrom zu stark wird, als dass das "Loch" an der Erdoberfläche alles aufnehmen könnte, "läuft der Gully über" und oberirdisch verläuft nun auch "ein Bach" im Flussbett, vermeintlich mit dem gesamt möglichen Wasser des Bachs im Weiterfluss.

Die Toskana der Eifel

Hund wandern Eifel-Toskana

Wie schon erwähnt ist der breite "Wiesengürtel" im Lampertstal in einer bewaldeten Hügellandschaft eingebettet. Natürlich ist ein Teil davon "ganz normaler" Mischwald, aber auf weiten Teilen dieser Hügel stehen zahlreiche Wacholderbüsche, die unweigerlich an Zypressen erinnern und somit ein mediterranes Landschaftsbild verbreiten - weshalb dieses größte zusammenhängende Wacholder-Gebiet Nordrhein-Westfalens auch die Toskana der Eifel genannt wird.


Von weitem sieht eine solche Ansammlung dieser Minibäume aus wie ein Naturgemälde, bei dem der Maler hie und da viele einzelne kleine Tupfen hätte fallen lassen...

Aber egal, ob aus der Ferne oder aus der Nähe beim Durchwandern, dem romantischen Flair und dem Eindruck, sich in südlichen Gefilden zu befinden, fängt einen immer wieder ein, weckt alle Sinne und erwärmt die Seele. Und mit Sicherheit wird noch lange, lange das Gefühl bleiben, etwas ganz Besonderes erlebt zu haben.

unser Hotel

Hund wandern Blankenheim

Unser Hotel liegt nicht mitten in Blankenheim sondern eher am Rande. Aber die Wege sind kurz sowohl in den Ortskern mit all den vielen mittelalterlichen Fachwerkhäusern als auch in die sie umgebende Natur.

Der Weg zur Burg ist nicht gerade nebenan, man hat aber vom Zimmer aus einen wunderschönen Blick auf den Ort - und - auf die Burg - wenn man ein Zimmer nach vorne hinaus hat.


Hund wandern Blankenheim

Einige der Zimmer liegen nach hinten - mit dem Nachteil, diesen wunderschönen Blick nur vom Frühstücksraum aus genießen zu können - dafür aber mit dem Vorteil, abgewandt von der (Durchgangs-) Straße zu sein, die in der Nähe des Hotels entlang führt.

Alle Zimmer verfügen natürlich über eine Badezimmer mit Dusche und WC und sind vor nicht allzu langer Zeit von Grund auf renoviert und modernisiert worden.

Nicht alle, aber dennoch eine Reihe der Zimmer verfügen über einen Balkon.

Bei einer Buchung wird natürlich möglichst versucht, die jeweiligen Wünsche zu berücksichtigen, sofern es im verfügbaren freien Kontingent noch machbar ist.


Das Hotel beherbergt auch eine Sauna und ein Hallenbad - was vielleicht der eine oder andere nach einem Wandertag noch zur wohlverdienten Entspannung aufsuchen möchte.


Das Abendessen kann je nach Bedarf zusammen, auch mit unseren 4-Beinern, im Nachbarhaus beim Onkel der Hotelbesitzerin eingenommen werden - oder natürlich auch bei einer Entdeckung im Ort. Eine entsprechende Reservierung wird dann vor Ort erfolgen. Natürlich kann auch jeder Teilnehmer dies individuell und für sich gestalten.


Die endgültigen Wanderstrecken werden im Detail, wie immer, noch festgelegt und vor Ort besprochen.

Zu den Wanderungen "Dreimühlen Wasserfall" und "Lampertstal", wie auch immer die Streckenführung genau sein wird, wird eine Anfahrt mit dem Auto zum Start- und Zielpunkt nötig sein.

Leistungen von 4 PfotenTouren:

  • Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer
  • Nutzung von der Hotel eigenen Sauna und dem Hallenbad
  • reichhaltiges Frühstück
  • pro Tag eine geführte Wanderung
  • Leckerlis für unsere 4-beinigen Wanderer
  • Infos über das Gebiet
  • PfotenAbdrücke gemäß gebuchter Übernachtungen

Ihre Eigenleistung:

  • Eigene An- und Abreise
  • Verpflegung für den Hund
  • Essen, Getränke und weitere Wünsche im Hotel
  • Wanderverpflegung für unterwegs
  • Einkehr in Cafés / Restaurants


Preise:

Doppelzimmer (2 Personen)

31.10.-3.11.2019 (3 Übernachtungen)

442,00 Euro

Einzelzimmer

31.10.-3.11.2019 (3 Übernachtungen)

260,00 Euro

pro Hund und pro Tag


    5,00 Euro


Buchung:

Teilnehmeranzahl maximal     10 - 15 Personen

Mindestteilnehmerzahl:            7 Teilnehmer



leider schon ausgebucht