Blühende Heide inmitten von Moor-Seen und Wäldern

die Flussdünenlandschaft "Het Quin"

Hund Wandern Afferden - Het Quin
Hund Wandern Afferden - Het Quin
Hund Wandern Afferden - Het Quin
Hund Wandern Afferden - Het Quin
Hund Wandern Afferden - Het Quin
1  

Ort:

Afferden

Tourenlänge:

ca. 11,5 - 12 km

Wanderzeit:

ca. 5 Stunden

Schwierigkeitsgrad:

leicht hügelig, nur wenige Höhenmeter

Wegebeschaffenheit:

außerhalb von Ortschaften naturrbelassene Pfade und Wege, Wiesen und Sandflächen

Leinenführung:

bis auf ein kleines Gebiet herrscht auf der gesamten Tour Leinenpflicht


Der Nationalpark De Maasduinen" ist der längste Binnendünengürtel der Niederlande, ursprünglich geprägt von den Flüssen Maas und Rhein, die immer wieder ihr Bett änderten und so Sedimente wie Kies und Sand hinterließen - und - der Wind auf unbefestigten Flächen hat auch kräftig mitgewirkt und eine faszinierende Landschaft gebildet mit reizvollen Flussdünen, ausgedehnten Heideflächen mit vielen Heidemooren und -seen sowie große Flächen von Mischwäldern.


In seinem Norden liegt das Ziel dieser 4 PfotenTour - das Örtchen Afferden, in dessen Umgebung Beispiele für wirklich alles zu sehen und zu erleben ist, was der Nationalpark De Maasduinen" zu bieten hat.


Unsere Wanderung startet an der Flussdünenlandschaft „Het Quin", einer wunderschönen, leicht hügeligen Moorlandschaft mit vielen Seen, mit den zugehörigen vielfältigen Gräsern, Binsen... und mit urigen Bäumen inmitten von gigantischen Heidefeldern - die im späteren Sommer weit sichtbar ihr lila Kleid tragen.


Die Seen und ihre umgebende Natur sind geliebter Aufenthalts- und Brut-Ort für viele, auch seltene Vögel. Und, mit Glück können in der Heidelandschaft auch 4-beinige freilaufende Tiere entdeckt werden - harmlose Schafe und Ziegen - aber auch Schottische Hochlandrinder könnten gesichtet werden. Sie alle haben eine überlebenswichtige Aufgabe für die Heide, nämlich Pflanzen und selbst ausgesäte kleine Baumtriebe zu fressen und so die Natur kurz zu halten.


Natürlich wurden auch einige Bänke in der beeindruckenden Landschaft für eine kleine Rast aufgestellt - und dem ausreichenden Genuss der Idylle.

Ein großer Aussichtsturm inmitten des Gebiets bietet einen herrlichen Weitblick - und es kann die bisherige Route noch einmal mit den Augen nachgewandert werden - und auch schon den „Broedersbos" erblickt werden, ein stark bewaldetes Gebiet mit viel Laub- und Nadelwald, der beim Weiterwandern durchstreift wird, ehe entlang des „Eckeltste Beek" Bach auf grünen Wiesen nach Afferden gewandert wird.
Die Wiesen können, je nach Wetterlage, durchaus recht feucht sein, da sie auch als Überschwemmungsgebiet dienen. Somit ist allein schon deswegen das Tragen von festen und wasserdichten Schuhen auf der Wanderung mehr als nur sinnvoll.


Nachdem wir dann ein wenig durch das wirklich idyllische Örtchen geschlendert sind, machen wir uns auf in Richtung Ziel, unserem Parkplatz - aber nicht ohne vorher noch in einem kleinen Gartencafé anzuhalten und uns bei einer Einkehr mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen oder auch herzhaften Kleinigkeiten zu belohnen.


Und so verspricht die Wanderung Naturgenuss pur - und - mal wieder eine 4 PfotenTour zu werden, die eine bleibende Erinnerung hinterlassen wird!


Wie immer gilt, bitte trotz des vielen Wassers an ausreichend Getränke für unterwegs im Rucksack mitführen. Und, wie schon erwähnt, das Tragen von festen Schuhen oder gar Wanderschuhe ist auf dieser sandigen und wiesigen 4 PfotenTour angeraten.


 Leistungen von 4 PfotenTouren:

  • Geführte Wanderung durch einen Wanderexperten
  • 1 Leckerli für jeden Mitwanderer
  • Infos über das Gebiet
  • 1 Pfotenabdruck

 Ihre Eigenleistung:

  • Eigene An- und Abreise
  • Verpflegung & Getränke für unterwegs
  • Einkehr im Café / Restaurant

Preis:

  • 19,00 € Normaltarif:  1 Person & 1 Hund
  • 28,50 € Partnertarif:  2 Personen & 1 Hund

 

zu den Terminen